Neuigkeiten: In FAQ finden sich hilfreiche Hinweise zur Benutzung des Forums.

  • 17. Januar 2022, 17:55:25

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Ammoniumsalze?  (Gelesen 4182 mal)

whazz

  • Proton
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
Ammoniumsalze?
« am: 12. April 2010, 15:18:58 »
Hallo,

weiß jemand, ob man irgendein Amin OTC bekommt?

nukezone

  • Natrium
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Karma: 0
Re: Ammoniumsalze?
« Antwort #1 am: 12. April 2010, 16:33:25 »
 Ammoniumsalze: Ammoniumchlorid (NH4CL) als Lötstein => siehe auch http://forum.lambdasyn.org/index.php/topic,406.0.html.
Amine sind ja organische Abkömmlinge des Ammoniaks (NH3 ) bei dem ein oder mehrere Wasserstoffatome durch Alkyl- oder Arylgruppen ersetzt sind. Da fällt mir z.B das Urotroipin (Hexamethylentetramin auch Methenamin) aus der Trockenbrennstoff "Esbit" zu großen teilen besteht. Anleitungen dazu findet man leicht über Google.
« Letzte Änderung: 12. April 2010, 21:42:10 von nukezone »

Butandiolmonoacrylat

  • Master of boron compounds
  • Cäsium
  • ******
  • Beiträge: 710
  • Karma: 17
  • Lieber heimlich schlau als unheimlich blöd.
Re: Ammoniumsalze?
« Antwort #2 am: 12. April 2010, 22:33:28 »
Lötstein ist aber kein Amin denn nur organische Derivate des Ammoniaks werden als Amin bezeichnet.

Was willst du mit "irgendeinem" Amin anstellen? Man braucht doch in der Regel schon ein bestimmtes Amin für eine Reaktion.
Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen, sich nie damit zufriedengeben, daß man zufrieden ist.

https://privacybox.de/butandiol.msg

nukezone

  • Natrium
  • ***
  • Beiträge: 54
  • Karma: 0
Re: Ammoniumsalze?
« Antwort #3 am: 13. April 2010, 10:14:02 »
Ja genau! Genau so genau wie es eben geht  bitte :-D
 
« Letzte Änderung: 13. April 2010, 11:25:06 von nukezone »