Neuigkeiten: Wie können Bilder zu Beiträgen hinzugefügt werden: Das und mehr in FAQ.

  • 17. Januar 2022, 18:02:23

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide  (Gelesen 10226 mal)

Butandiolmonoacrylat

  • Master of boron compounds
  • Cäsium
  • ******
  • Beiträge: 710
  • Karma: 17
  • Lieber heimlich schlau als unheimlich blöd.
Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« am: 28. September 2008, 15:53:20 »
Hallo,


Ich habe bei mir zu Hause noch eine Flasche mit ca. einem Kilo Quecksilber und einiges an rotem und gelbem Quexilber(II)-oxid. ;-D
Da ich damit nichts anfangen kann, möchte ich das gerne abgeben, nur weiß ich nicht wo. ;-) Die Apotheke will damit nichts zu tun haben und ich will für die Entsorgung nichts Zahlen. Die Stoffe haben ja trotz Giftigkeit ihren Wert. :-\


Hat jemand einen Tipp???


Mfg

Anm.: Das Entsorgungsproblem hat sich mittlerweile erledigt. PlanetScience
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2008, 18:24:42 von Mephisto »
Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen, sich nie damit zufriedengeben, daß man zufrieden ist.

https://privacybox.de/butandiol.msg

cybercop

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 25
  • Karma: 0
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #1 am: 28. September 2008, 17:14:07 »
Entweder jemanden abkaufen lassen *auf mich zeig*, verschenken *noch mehr auf mich zeig*.
Die Oxide in Säure lösen und das Sulfid fällen. Das Hg, weis net genau ob es Amalgam noch T ist.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Jackal

  • Natrium
  • ***
  • Beiträge: 81
  • Karma: 4
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #2 am: 28. September 2008, 18:27:18 »
Ja isses
Um die Fachgerechte entsorgung wirst ned rumkommen, aber die kostet was
Gruß

Jackal

hefefurz

  • Gast
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #3 am: 30. September 2008, 09:27:04 »
Also, normalerweise kostet die Entsorgung für Privathaushalte nichts. Frag mal bei Deinem örtlichen Entsorger nach, der auch das "Schadstoffmobil" betreibt (falls es sowas bei euch gibt). Üblicherweise kann man dort Chemikalien ALLER Art bis zu ner bestimmten Menge (~20L) abgeben.

Für den Fall dass es doch was kostet, verschenk's lieber (Unis nehmen sowas auch manchmal gern an).

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.686
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2008, 23:13:01 »
Für den Fall dass es doch was kostet, verschenk's lieber (Unis nehmen sowas auch manchmal gern an).

Falls Du es verschenkst, wirst Du es sicher auch hier im Forum los. Eventuell im neuen Bereich Tausch von Laborbedarf inserieren (ab 3 geschriebenen Beiträgen möglich).
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police

Butandiolmonoacrylat

  • Master of boron compounds
  • Cäsium
  • ******
  • Beiträge: 710
  • Karma: 17
  • Lieber heimlich schlau als unheimlich blöd.
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2008, 13:06:52 »
Danke für eure Hilfe, ich habe einen Abnehmer gefunden :-). Thread kann nun geschlossen werden.
Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen, sich nie damit zufriedengeben, daß man zufrieden ist.

https://privacybox.de/butandiol.msg

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.153
  • Karma: 0
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2008, 16:25:24 »
Ich habe deinen ersten Beitrag bearbeitet und das Thema offen gelassen, vielleicht hat noch jemand etwas zu dem Thema beizutragen.
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E

cybercop

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 25
  • Karma: 0
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2008, 19:00:33 »
Achtung! Butandiolmonoacrylat ist ein feiger Schwindler! Kauft nie etwas von ihm! Ich habe ihm das Hg und dessen Oxide abgekauft für 50euro. Er meinte es sei ein kg Hg und 250g HgO gelb und rot insgesamt. Es sind jedoch nur 300g Hg in einer Drecksqualität und grade mal 40g HgO rot und 5g HgO gelb. Als ich eine Stellungnahme verlangte oder eine entschädigung setzte er mich bei ICQ auf ignore.
Also an alle, AUFPASSEN!
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.686
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #8 am: 09. Oktober 2008, 21:25:27 »
Erstmal ganz ruhig. Wir wollen ja ganz vernünftig miteinander reden. Dann besteht auch eher die Möglichkeit ein Teil des Kaufpreises zurück bekommen oder die Ware zurückzusenden und den vollen Verkaufspreis zurückzuerstatten.

@cybercop: Du hast ihm das Geld überwiesen richtig – hast Du dann auch Kontaktinformationen wie Adresse, Telefon oder Email, mit denen Du Dich an Butandiolmonoacrylat wenden kannst? Kontaktier ihn dann doch bitte direkt auf diesem Wege. Bitte immer freundlich bleiben und erst als letztes aber konsequentes Mittel eine Strafanzeige (die heutzutage angeblich auch online möglich sein soll) in Erwähnung ziehen.

@Butandiolmonoacrylat: Ich hoffe dass es sich hier um ein Missverständnis wie etwa einen Wägefehler handelt und die Angelegenheit zu beiderseitiger Zufriedenheit geklärt werden kann. Bitte nimm innerhalb von 10 Tagen (also bis zum 19.10.2008) Stellung zu den Vorwürfen (hier oder per PN).
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police

Butandiolmonoacrylat

  • Master of boron compounds
  • Cäsium
  • ******
  • Beiträge: 710
  • Karma: 17
  • Lieber heimlich schlau als unheimlich blöd.
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #9 am: 09. Oktober 2008, 23:05:40 »
Hallöle
So. Ich war die ganze Zeit nicht zu Hause, da ich Privat viel um die Ohren habe. Ich habe keine Waage und habe aus diesem Grund auch wenn das dumm war, das Gewicht geschätzt. Die Angabe dass ich alles auf einmal Verkaufen wollte war wohl ein Missverständniss.
Ich weiß nun auch nicht genau, wie wir weiter vorgehen sollten. Ich weiß nur, dass ich auf Icq- Drohungen sowie Beschimpfungen und Beleidigungen gerne verzichten kann. Mein Rechner läuft meist den ganzen Tag, auch das Icq ist fast immer an, auch wenn ich nicht zu hause bin.
Bitte erspare mir emotionale ausbrüche. :-o


Also: einfach per PN Kontakt aufnehmen und auf meine Antwort warten, Danke.
Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen, sich nie damit zufriedengeben, daß man zufrieden ist.

https://privacybox.de/butandiol.msg

cybercop

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 25
  • Karma: 0
Re: Entsorgung - Quecksilber und dessen Oxide
« Antwort #10 am: 10. Oktober 2008, 14:54:34 »
Habe dir eine PN zukommen lassen. Ach und wegen den Drohungen, ich habe versucht zwei Tage mit ihm auf eine freundliche Art und Weise kontakt aufzunehmen, was alles nix brachte, da is klar das man irgenwann mal etwas aufgebracht wird. Und das is noch lange kein Grund mich bei ICQ auf ignore zu setzen und somit die Sache als erledigt zu betrachten.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)