Neuigkeiten: In FAQ finden sich hilfreiche Hinweise zur Benutzung des Forums.

  • 17. Januar 2022, 17:33:19

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Vakuumpumpe  (Gelesen 16462 mal)

arkanit

  • Wasserstoff
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: 0
Re: Vakuumpumpe
« Antwort #15 am: 19. November 2008, 15:16:47 »
Angenommen ich bin finanziell zu schlecht bestückt um ne Membranpumpe zu kaufen, will aber Saeuren aufkonzentrieren etc.
Laesst sich die drehschieberpumpe schonen, wenn man zu der normalen Destille mit Winkelschliffstuecken noch einen 2. Intensivkühler anschliesst der in einem Auffangbehaelter endet durch dem auch die Pumpe ihr Vakuum zieht ?

Theoretisch duerften eigtl so gut wie gar keine Saeuredaempfe in die Pumpe gelangen.

CD-ROM-LAUFWERK

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 31
  • Karma: 1
Re: Vakuumpumpe
« Antwort #16 am: 19. November 2008, 16:56:59 »
das wird nichts nutzen
wenn, dann mußt du eine gaswaschflasche vorschalten die zb. NaOH enthält und danach dann nochmal eine zum entfernen von aerosol und luftfeuchte (zb. mit CaCl2)
die müssen natürlich vakuumfest sein (woulfsche flaschen) sowas hier - gibts auch mit gewinden statt schliff
 

Phil

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.657
  • Karma: 35
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Vakuumpumpe
« Antwort #17 am: 19. November 2008, 17:09:42 »
Hallo Arkanit Es kommt auf die Säure an wenn es möglich ist auf ca. -40°C zu kühlen durch den Kühler so mach es nur mit Eiswasser wird es zu wenig sein. Ich würde an Deiner Stelle die Dämpfe durch feuchten Kalk ziehen so dass Sie neutralisiert werden.

Ich habe den Beitrag von CD-Rom zu spät gelesen so wie Er es beschreibt hast Du sicher gute ergebnisse.

Gruss Phil
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.