Neuigkeiten: Die Forums-Sektion Feierabend ist nach einer Registrierung zugänglich.

  • 17. Januar 2022, 18:13:38

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Druck einer Wasserstrahlpumpe  (Gelesen 8012 mal)

vrex

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 47
  • Karma: 0
Druck einer Wasserstrahlpumpe
« am: 27. April 2008, 21:15:06 »
Hallo Leute,
ich habe eine 750W Tauchpumpe günstig an der Hand, schafft je nach Wasserstand zw. 13000L/h u 5300L/h. Macht umgerechnet mehr als 6-10 hPA, was eine wasserstahlpumpe aufnehmen kann.

1. Würde die Wasserstrahlpumpe das kompensieren, bzw. ausbremsen?
2. Gehts mit einem Ventil dazwischen?
3. Vor der Tauchpumpe einen Dimmer nehmen und die so regeln?
4. Macht es überhaupt Sinn und ich sollte mir lieber eine passende Saug oder Membranpumpe kaufen?

Danke!
-vrex

Cuny

  • Kalium
  • ****
  • Beiträge: 113
  • Karma: 3
Re: Druck einer Wasserstrahlpumpe
« Antwort #1 am: 27. April 2008, 23:15:57 »
Eine 750-Watt-Tauchpumpe ist überdimensioniert. Selbst die kleinen 12-V-Pumpen wie es sie bei Conrad gibt sind geeignet um an einer Wasserstrahlpumpe das typische Wasserstrahlvakuum von ca. 15-20 mbar (= 15-20 hPa) zu erreichen. Weder eine stärkere Tauchpumpe noch eine größere Durchflussmenge durch die Wasserstrahlpumpe erhöhen das max. Vakuum. Der Dampfdruck des Wassers ist hier früh der limitierende Faktor.

LG
Cuny


Peter

  • Wasserstoff
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: 0
Re: Druck einer Wasserstrahlpumpe
« Antwort #2 am: 27. April 2008, 23:45:18 »
Neben der zu großen Pumpleistung hat die 750-Watt Pumpe einen weiteren gravierenden Nachteil: Dieses Gerät erzeugt wahrscheinlich recht viel Abwärme, welche an das gepumpte Wasser abgeben wird. Da warmes Wasser bei einer Wasserstrahlpumpe kontraproduktiv ist, wird das Endvakuum im Laufe des Betriebes recht schnell absacken.

vrex

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 47
  • Karma: 0
Re: Druck einer Wasserstrahlpumpe
« Antwort #3 am: 28. April 2008, 21:28:04 »
Ihr habt beide zweifellos recht. Ich werde mich gegen das Ding entscheiden.
Danke
-vrex

Apolloc

  • Wasserstoff
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 1
Re: Druck einer Wasserstrahlpumpe
« Antwort #4 am: 25. November 2008, 21:28:01 »
Ich hab eine ganz kleine von Bauhaus für 20Euro die reicht auch vollkommen.
650 Watt für ne Wasserstrahlpumpe halte ich für Energieverschwendung.