Neuigkeiten: Wie fügt man Reaktionspfeile und Sonderzeichen in Beiträge ein: Das und mehr in FAQ.

  • 02. Dezember 2021, 08:49:59

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen  (Gelesen 7506 mal)

huenerschrecker

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« am: 27. April 2016, 20:21:44 »
Ich habe im Keller eine Kiste mit diversen Säureflaschen stehen.
Sicher nicht nur ich...

Ich beobachte schon länger, das sich auf einigen Flaschen, die eigentlich tiptop sauber waren, eine weisse Kruste bildet. So eine Art Niederschlag...

Irgendwie scheint es rund um bestimmte Flaschen besonders aufzutreten.
Salzsäure ist mein Hauptverdacht, danach Schwefelsäure.

Was passiert da, und warum?



Im Baumarkt habe ich mir mal das Salzsäureregal angeguckt, da habe ich trotz relativ billigen Plastikflaschen
keine solchen Effekt beobachten können. Auch das Regal war blitzeblank, ebenso die Lösungsmittel nebenan...

Bei mir ist eine Dose Verdünner, welche ~2 Jahre daneben gestanden hat angerostet.

Phil

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.657
  • Karma: 35
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #1 am: 28. April 2016, 05:22:00 »
Die Deckel sind nicht ganz Dicht, Säure ist flüchtig und Diffundiert durch den Deckel.
Bei Duranflaschen, mit rotem Deckel, tritt dieses weisse Zeug weniger auf. Das weisse Zeugs ist Staub mit Säure und eventuell mit Inhaltsstoffen von den Deckeln.
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Carlo

  • Wasserstoff
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: 0
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #2 am: 29. April 2016, 00:42:31 »
Im Baumarkt stehen die Behälter ja auch nicht jahrelang. Die werden alle paar Wochen oder Monate durch neue ausgetauscht, wenn die alten weggekauft wurden. Außerdem herrscht da mehr Luftzirkulation als in einem Keller, sodass Säuredämpfe schneller verfliegen. Und das Regal werden die wohl auch gelegentlich putzen.

huenerschrecker

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #3 am: 30. April 2016, 14:40:24 »
Staub mit Säure. Hmm.

Roter Teflondeckel auf Duranflsche hat leider nicht den totalen Erfolg gebracht, der ist schon seit einem Jahr drauf.
Zitat
tritt dieses weisse Zeug weniger auf
Kann ich bestätigen.

Dann werde ich die HCl wohl besser irgendwo draussen lagern, das geht mit nämlich auf den Keks.

Habt ihr übrigens eine Vorstellung, wie schnell die HCl dadurch ihre Konzentratration einbüßt?
Ich finde es immer nervig, mit unbekannten Konzentrationen zu experimentieren.

synthon

  • Rubidium
  • *****
  • Beiträge: 276
  • Karma: 9
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #4 am: 01. Mai 2016, 10:51:27 »
Besser niedriger konzentrierte Salzsäure verwenden. Vor allem rauchende Salzsäure ist die Pest...
Ist ein generelles Problem. Ganz verhindern lässt sich das aber sicherlich nicht, wenn der Lagerort nicht permanent abgesaugt wird.
Zitat
Ich finde es immer nervig, mit unbekannten Konzentrationen zu experimentieren.
Bei Salzsäure, die irgendwo zwischen 32% und 37% spezifiziert ist, müsstest du ohnehin jedes Mal titrieren, um eine exakte Konzentration zu bestimmen. Und auch sonst die Reinheit jeder Substanz jedes Mal aufs Neue bestimmen.
Je nach Versuch ist das aber völlig unerheblich, ob die Salzsäure nun 25% oder 35% hat... kommt schon auf den Verwendungszweck an.

cogere

  • Kalium
  • ****
  • Beiträge: 119
  • Karma: 7
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #5 am: 01. Mai 2016, 15:40:45 »
Flaschen mit Salzsäure, oder ähnlich unangenehmen , beschichte ich immer mit einer
PVB-Lösung ( http://forum.lambdasyn.org/index.php/topic,2281.msg11900.html#msg11900 )
das hält bei mir absolut dicht, wieder öffnen ist kein problem, nach gebrauch einfach wieder verschließen und kopf kurz wieder in PVB-Lösung tauchen. Da ist selbst nach einem Jahr kein sichtbarer belag zu sehen .
Wenn nicht schon vorhanden,  versehe ich meine Flaschen auch immer noch mit einer selbstgemachten Tefloneinlage ( http://forum.lambdasyn.org/index.php/topic,2153.msg10980.html#msg10980 )

Heuteufel

  • Francium
  • *******
  • Beiträge: 1.228
  • Karma: 44
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #6 am: 01. Mai 2016, 23:57:39 »
Ich verstehe das Problem nicht so richtig. Man sollte halt korrosive Substanzen nicht neben Dingen aufbewahren, die leicht rosten und wo man nicht möchte, dass sie rosten. Was den Rest angeht, ist es doch egal, wie die Flasche aussieht. Ich meine, man stellt sie ja nicht in eine Vitrine, damit Leute sie bewundern können, oder so...
"The higher impact projects tend not to be harder than lower impact projects. Just higher impact." - A commentator on the blog "In the pipeline"

huenerschrecker

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #7 am: 08. Mai 2016, 12:33:48 »
Naja was heist Problem. Ich habe mich halt geärgert, das die Säure mit der Zeit flöten geht ;-)
Außerdem war ich mir nicht Sicher, ob es tatsächlich die HCl ist oder irgendwas anderes...

@cogere:
Wie ist denn deine PVB Lösung beschaffen, welche Konzentration + Lösemittel?
Einfach Spiritus? Isopropanol?

dawt

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 39
  • Karma: 2
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #8 am: 09. Mai 2016, 13:19:49 »
Wie ist denn deine PVB Lösung beschaffen, welche Konzentration + Lösemittel?
Einfach Spiritus? Isopropanol?

Die Fragen hat er im verlinkten Thread beantwortet. Aus 100 g kann man mit Spiritus 1-1,5 L Lösung von sirupartiger Konsistenz herstellen.

huenerschrecker

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #9 am: 10. Mai 2016, 20:53:14 »
Stimmt, hat er. Sorry, hatte ich überlesen.

dawt

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 39
  • Karma: 2
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #10 am: 07. September 2016, 17:22:54 »
Alternativ kann man auch ganz gut PVC-Schläuche in THF auflösen und wie beschrieben über das zu beschichtende Gut kippen (gerade auf der Laborbank ausprobiert; überschüssiges PVC kann man da ganz leicht wieder runterkratzen). Die resultierende Beschichtung ist trüber als die aus PVB, aber 'ne gute Art alte Schläuche zu recyclen.

Der Kolben hier hat zwei Schichten abbekommen.
« Letzte Änderung: 07. September 2016, 17:28:31 von dawt »

huenerschrecker

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #11 am: 12. September 2016, 19:11:16 »
Duran Protect Homemade ;-D
Aber so stabiel isses wohl dann doch nicht.

Ich habe inzwischen eine Dose Mowital 30 hier stehen die auf ihren Einsatz wartet.
Sobald ich Zeit dafür finde werde ich mal frische Salzsäure einfüllen und gucken, was passiert.

kwecksilber_klaus

  • Lithium
  • **
  • Beiträge: 38
  • Karma: 3
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #12 am: 12. September 2016, 22:48:48 »
Ich habe inzwischen eine Dose Mowital 30 hier stehen die auf ihren Einsatz wartet.

Die bei Kuraray werden sich wundern, warum auf einmal so viele Muster angefordert werden ;) Hab mir auch mal zwei Dosen kommen lassen.

lab-equip

  • Kalium
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Karma: 10
Re: Weiße Ablagerungen auf Säureflaschen
« Antwort #13 am: 17. September 2016, 15:55:16 »
Ist in der Regel Ammoniumchlorid da NH3 und HCl durch die Flaschen diffundieren. Einfach mit Wasser abwaschen und die beiden Stoffe trennen.
NEIN, Nitriersäure gehört nicht in den organischen Sonderabfall!
(Was ein Spaß!)