Neuigkeiten: Wie fügt man Reaktionspfeile und Sonderzeichen in Beiträge ein: Das und mehr in FAQ.

  • 02. Dezember 2021, 08:21:40

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Herstellung von Diethylsulfit 623-81-4  (Gelesen 4662 mal)

Phil

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.657
  • Karma: 35
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Herstellung von Diethylsulfit 623-81-4
« am: 25. Juli 2008, 15:48:51 »
Symbol     GHS02GHS07  [GHS02] [GHS07]
Signal word     Warning
Hazard statements     H226-H315-H319-H335
Precautionary statements     P261-P305 + P351 + P338
Hazard Codes (Europe)     Xi
Risk Statements (Europe)     10-36/37/38
Safety Statements (Europe)     26-36
RIDADR     UN 1993C 3 / PGIII [ADR3]
WGK Germany     3
Flash Point(F)     125.6 °F
Flash Point(C)     52 °C

CAS Number 623-81-4
Linear Formula (C2H5O)2SO
Molecular Weight 138.19
Beilstein Registry Number 1701906
EC Number 210-815-5
MDL number MFCD00009098

SOCl2 + 2C2H5OH = SO(OC2H5)2 +2 HCl
Die Apparatur wird auf dem Magnetrührer aufgebaut.
100 ml frisches Thionylchlorid werden in einem Dreihalskolben mit Gaseinleitungsrohr, Tropftrichter und Rüchflusskühler, und Magnetrührstab versehen.
Tropfenweise wird nun mit 120 ml Ethanol versetzt und Argon oder Stickstoff durch die Anlage geleitet um HCL zu entfernen.
Nach beendeter Reaktion wird drei Stunden am Rückfluss gekocht und dann im Vakuum fraktionierend destilliert.
bei 1,3x10/2Pa werden die zwischen 50 - 55°C übergehende Fraktion  wird gesammelt. Dieses Destillat kann noch einmal fraktioniert werden.
Eigenschaften.
Farblose, aromatische riechende Flüssigkeit. Kp.: 158°C unter Normaldruck.
Quelle Anorganikum 1989 Seite 1157
« Letzte Änderung: 15. Januar 2014, 19:02:58 von Phil »
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.674
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Re: Herstellung von Diethylsulfit
« Antwort #1 am: 25. Juli 2008, 22:49:08 »
Die Angabe des Destillationsdrucks von 1,3 mbar ist ganz praktisch. Ansonsten analog durchführbar wie:

www.lambdasyn.org/synfiles/dimethylsulfit.htm

Stichwörter für das Finden dieses Threads: Ethylsulfit; Diethoxysulfoxid; Schwefligsäurediethylester; C2H6O3S; CAS: [616-42-2]
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police