Neuigkeiten: Wie können Bilder zu Beiträgen hinzugefügt werden: Das und mehr in FAQ.

  • 02. Dezember 2021, 08:51:53

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Krystall Herstellung  (Gelesen 2901 mal)

Crystall_1

  • Proton
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
Krystall Herstellung
« am: 13. Juni 2011, 08:42:39 »
Hey Zusammen !

Ich habe einigen Probleme:

ich muss ein Salz ( im Labor )  herstellen und zwar aus Piperazin und Eisen ( III )-Chorid-Hexahydrat;; so habe 2  Methoden gedacht :

1. im Labor dachte ich , dass ich die beiden Chemikalien in gleicher Menge  (also im Verhältnis von 1:1 ) mischen und werde entsprechende  Menge an HCl dazu tun, und die ganze unter Rückflußkühler auf ca. 70 ° C erwärmen.  Nach auflösen die beiden Komponenten, werde ich die Lösung im Petrischalle gießen und Parafilm ( mit kleinen Löchern) drüber  und auf raum Temperatur und zwar  unter Abzug kristallisiert lassen ( bzw. trocken lassen ). Ist das richtig ?  :-(

2. oder :  im Labor dachte ich , dass ich die beiden Chemikalien in gleicher Menge  (also im Verhältnis von 1:1 ) mischen und werde entsprechenden  Menge  an Wasser ( H2O)  dazu tun, und die ganze unter Rückflußkühler auf ca. 70 ° C erwärmen.  Nach auflösen die beiden Komponenten, werde ich die Lösung im Petrischalle gießen und Parafilm ( mit kleinen Löchern) drüber  und auf raum Temperatur und zwar  unter Abzug kristallisiert lassen ( bzw. trocken lassen ). Ist das richtig ?   :-(

 Ist das bitte richtig  ?  Kann mir bitte jemand weiter helfen? Kann  jemand andere Methoden ?  :-(

Ich habe  auch die Reaktionsgleichung schon gedacht :

FeCl3.6H2O    +    C4 H10N2 ( Piperazin ) +  3HCl   →   [ FeCl6 ] -3  [ C4H12N2 ] +2    +  H+.6H2O

oder

 1/3 FeCl3   +    C4 H10N2 ( Piperazin ) +  2HCl   →   [ FeCl6 ] -3  [ C4H12N2 ] +2    +  H+

sind die Reaktionsgleichungen richtig ? :-(

Bitte  Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!
Danke im Voraus.


Lg Crystall_1



Es gibt keine Antworten zu diesem Thema.