Neuigkeiten: Was ist Karma: Das und mehr in FAQ.

  • 18. November 2017, 03:51:15

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Anonym im Internet  (Gelesen 25003 mal)

Masterofdisater

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 12
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #15 am: 08. September 2009, 12:20:22 »
Vor längere Zeit habe ich gelesen. das die Anzal der weltweiten Tor-server steil ansteigt. 70-80% der neuen Server in den letzten 2 Jahren sind in den USA und China enstanden und es liegt der verdacht nahe, das in den genannten Ländern ein Teil der Server von den Regierungen betreiben werden. Damit sie an die Daten des Tor Netzwerks rankommen. Leider kann ich nicht mehr die Quelle für diese Aussage fineden.
Bitte schreiben Sie langsam, ich kann nur schlecht lesen.

dexX

  • Gast
Re: Anonym im Internet
« Antwort #16 am: 14. September 2009, 03:48:15 »
In "diversen" Foren kann man nicht-loggende Socks5 und VPN-Proxies kaufen. Damit dürfte zumindest theoretisch die Anonymität gewährleistet sein.

Masterofdisater

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 12
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #17 am: 14. September 2009, 12:04:21 »
Dann währe hier vielleicht noch Tinc-VPN zu erwähnen. Damit kann man zwar nicht im Internet surfen, aber ein Serverloses VPN erstellen. Damit könnte eine "Artbeitgruppe" über das Internet gefahrenfrei kommunitzieren. Durch das Mesh - Routing können auch einzelne Tinc-VPN-Knoten ausfallen/offline sein und das Netz ist bei entsprechender Konfiguration trotzdem erreichbar :-).
In der c't 19/2009 war ein Bericht darüber mit Konfiguration. Bei Bedarf könnte ich ihn einscannen und online stellen ;-).
Die Software ist natürlich für alle gängingen Betriebssysteme verfügbar (Mac, Linux, Windows).
Bitte schreiben Sie langsam, ich kann nur schlecht lesen.

Medizinmann

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 24
  • Karma: -1
Re: Anonym im Internet
« Antwort #18 am: 17. September 2009, 15:34:19 »
Hallo

Was auch zu empfehlen ist: CyberGhost VPN

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.109
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #19 am: 17. September 2009, 17:57:45 »
Was auch zu empfehlen ist: CyberGhost VPN
Da bin ich mir nicht so sicher. Ich habe nur kurz auf deren Internetseite geschaut und gesehen, dass der Dienst bei der Vorratsdatenspeicherung mitmacht.

Oder gibt es einen besonderen Grund, warum du gerade dieses VPN empfiehlst?
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E

Masterofdisater

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 12
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #20 am: 17. September 2009, 20:08:03 »
Ich lese gearde die Ghost VPN Seite und mir fallen da ein paar Kritikpunkte ein.
  • Bei properitärer Software weis man nicht, was der Anbieter mit den Daten (Traffic) macht. Bei Open Source kann man das kontrolieren.
  • Warum wird nur mir AES-128 verschlüsselt (256 Bit nur beim 2GB Storage).
  • Vorratsdatenspeicherung (wurde schon erwähnt @ PlanetSience ==> leider sind sie gesetzlich dazu Verpflichtet).
  • Wo liegt der Schlüssel für das AES-128/256? Beim Nutzer auf dem Rechner oder auf dem Firmenserver (dann könnten sie alle Daten entschlüsseln).

Sie haben ein TÜV Zerifikat:
Wir haben außerdem im Oktober 2008, im Rahmen einer TÜV-Prüfung, eine lückenlose Dokumentation des Dienstes bei der LGA QualiTest GmbH in Nürnberg, einer Tochtergesellschaft des TÜV Rheinland, eingereicht. Dieser hat uns eine ordnungsgemäße Verschleierung der Nutzer-Identität bescheinigt.Diese bezieht sich aber nur auf die Identität. Ob der Traffic mitgelesen wird steht dort nicht (die Werbewirtschaft wäre an solchen Daten (auch anonym) intressiert).


Bitte schreiben Sie langsam, ich kann nur schlecht lesen.

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.109
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #21 am: 17. September 2009, 22:03:55 »
Zitat
Vorratsdatenspeicherung (wurde schon erwähnt @ PlanetSience ==> leider sind sie gesetzlich dazu Verpflichtet).
Das gilt nur für Server in Deutschland. Der JAP betreibt deshalb auch Server außerhalb Deutschlands, bei denen keine Vorratsdatenspeicherung gemacht wird.
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E

Bleaktradition

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Jul 2009
  • Beiträge: 18
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #22 am: 28. April 2010, 14:16:13 »
Hey hab jetzt was tolles gefunden:

Wer keine Lust hat immer im Hintergrund beim Surven im Internet nen Proxy wie Tor laufen zu lassen kann jetzt auf was anderes Übergreifen,
eine Suchwebsite ähnlich wie google, mit dem Unterschied das sie Privatsphäre wahren

http://ixquick.de/

Man gibt einfach den Suchbegriff ein und bei dem Vorschlag der einem Gefällt kann man dann drunter auf "Proxy" klicken (neben der URL der gefundenen Website) und die Website fungiert daraufhin auch bei weiterverlinkungen als Proxy, heißt der Betreiber der Website sieht nur die Server-IP von ixquick :D

Also ich finde das genial!

Scheiss google, mit deren Autos speichern die ja nicht nur Fotos, sondern auch gleich WLAN-Netzwerke (Standort, Reichweite und Verschlüsselungsart)!!!

Man sollte sich mal öffentlich gegen sowas wehren!

Grüße an alle halbwegs Unabhängigen :D

Bleak

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.109
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #23 am: 28. April 2010, 18:04:40 »
Was die Privatsphäre angeht ist ixQuick sicherlich besser als Google (das trifft allerdings auf fast jede Seite zu ;-)). Auch die Proxy-Funktion dort hat ihren Sinn, allerdings kann sie in Punkto Sicherheit JAP und TOR nicht das Wasser reichen: Du weißt nicht, welche Daten der Beitreiber des Proxy-Servers speichert (außer du hast das Kleingedruckte gefunden und gelesen). Es könnte also sein, dass deine IP-Adresse vom Proxy gespeichert wird. Bei TOR ist das nicht ohne weiteres möglich, weil deine Verbindung über mehrere Zwischenstationen läuft. Nur falls alle diese Stationen deine IP-Adresse speichern, kann auf deine Identität geschlossen werden. Für noch besser halte ich den JAP: Auch dort wird die Verbindung über mehrere Zwischenstationen geleitet, von denen sich jede einzelne vertraglich dazu verpflichtet hat, keine Nutzerdaten zu speichern.

Trotzdem danke für den Link.
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E

Masterofdisater

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 12
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #24 am: 04. Mai 2010, 22:19:35 »
Ich habe gerade durch zufall lxquick als Firefox Search Plugin gefunden.

Hier der Link:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/12389
Bitte schreiben Sie langsam, ich kann nur schlecht lesen.

Bleaktradition

  • Wasserstoff
  • *
  • Registriert: Jul 2009
  • Beiträge: 18
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #25 am: 02. Juni 2010, 17:47:45 »
... allerdings kann sie in Punkto Sicherheit JAP und TOR nicht das Wasser reichen ...

Okay, aber wenn ich das recht gelesen habe läuft nicht jedes paket das durch einen Port den Weg ins internet findet auch über die vielen Server die Tor zur Verfügung stehen, nur bestimmtes wird gefiltert.
Außerdem hat Tor den Nachteil, das man nicht weiß wer die Zwischenserver zur Verfügung stellt, bei mir stellts beispielsweise immer wieder eine Verbinung über irgendwelche Amerikanischen Server her und ich traue den Ammis net, die versuchen alles um uns legal ausspionieren zu können.

Also richtig sicher wirste kaum sein können, aber ich hab da mal in einem Hackingforum eine Anleitung gelesen wie man absolut anonym ist, gestört hat mich nur die vorstellung das ich ein Handy (extrem langsame Verbindung) als Modem benutzen müsste.

Wer interesse an der Website hat kann mich ja danach fragen^^

dawt

  • Lithium
  • **
  • Registriert: Jan 2011
  • Beiträge: 35
  • Karma: 2
Re: Anonym im Internet
« Antwort #26 am: 01. Februar 2011, 00:31:07 »
Ich finde VPN ist in diesem Thread eine echt unterepräsentierte Technologie!
Ein Klick, und sämtlicher Internetverkehr wird sicher verschlüsselt. Kostet was, aber 5 € im Monat ist jetzt nicht wirklich der Rede wert...
Ich bin z.B. mit I Like It Safe! gut unterwegs. Die Speichern weder Traffic-, noch Verbindungsdaten und schnell sind die auch noch.

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.109
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #27 am: 01. Februar 2011, 07:36:42 »
Wie sicher ein VPN ist, hängt vor allem von der verwendeten Technik ab. PPTP gilt als unsicher (siehe hier), und als ich das letzte Mal geschaut habe, hatten alle günstigen VPN-Anbieter, die ich mir angesehen hatte, ausschließlich PPTP verwendet. Bei "I Like It Safe!" konnte ich auf die Schnelle nicht einmal herausfinden, ob hier PPTP verwendet wird oder nicht.
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E

dawt

  • Lithium
  • **
  • Registriert: Jan 2011
  • Beiträge: 35
  • Karma: 2
Re: Anonym im Internet
« Antwort #28 am: 01. Februar 2011, 11:29:09 »
Wie sicher ein VPN ist, hängt vor allem von der verwendeten Technik ab. PPTP gilt als unsicher (siehe hier), und als ich das letzte Mal geschaut habe, hatten alle günstigen VPN-Anbieter, die ich mir angesehen hatte, ausschließlich PPTP verwendet. Bei "I Like It Safe!" konnte ich auf die Schnelle nicht einmal herausfinden, ob hier PPTP verwendet wird oder nicht.
Die benutzen OpenVPN. PPTP gibt's da aber auch, z.B. für Smartphones.
Ich war vorher noch bei ein paar anderen Anbietern, die OpenVPN anbieten, aber bei I Like It Safe! bin ich bisher am glücklichsten :) SwissVPN ist lahm und speichert Verbindungsdaten, Anonine bietet OpenVPN nur über UDP an, womit mein Router nicht klarkommt. Außerdem war der Support da ziemlich ranzig. :(

ILIS kann ich aber nur wärmstens empfehlen. Der Laden macht zwar noch einen etwas unorganisierten Eindruck (merkt man, wenn man sich anmeldet), aber die Betreiber sind super hilfsbereit. Wenn man ein Problem hat oder einem etwas nicht passt, muss man einfach bescheid geben und die ändern das für einen oder versuchen eine Lösung zu finden.

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.109
  • Karma: 0
Re: Anonym im Internet
« Antwort #29 am: 01. Februar 2011, 16:05:15 »
Interessant! Kannst du noch etwas zu deinen Erfahrungen mit der Geschwindigkeit sagen? Bemerkt man eine deutliche Verlangsamung beim Surfen / Herunterladen / ...?
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E