Chemie Allgemein > Anorganische Chemie

Elektrolytische Herstellung von Chloraten und Perchloraten

(1/3) > >>

Höllenfledermaus:
Hallo,
nach längerer Zeit bin ich jetzt mal wieder auf das Thema Chlorat/Perchlorat zurückgekommen.
Ich habe mich ein wenig  eingelesen und habe mir eine kleine Chloratzelle mit einem Volumen von 500ml gebaut.
Dazu habe ich Titan- und MMO-Elektroden über Alibaba aus China bestellt (Ru/Ir-Coating, 5 Paare für ca. 100$). Jetzt läuft meine Zelle seit einiger Zeit und ein Chlorat-Test mit Indigocarmin ist auch schon positiv ausgefallen.
Morgen sollte die theoretische Laufzeit vorbei sein und im Laufe der Woche werde ich dann mal meine Ergebnisse und Ausbeuten sowie einige Fotos posten.
Das ganze ist ein sehr komplexes Thema, aber ich hoffe, dass ich auch mit meinem sehr simplen Ansatz Erfolg habe, zumal die Ausgangsstoffe ja leicht zu bekommen sind.
Ich werde dann später noch Details wie Strom, Stromversorgung etc. posten.

Ich hoffe, ich werde damit einigen helfen können, da ich noch keinen mit Bildern versehenen Chlorat/Perchlorat-Elektrolyse-Guide gefunden habe, wie ich einen plane.

Viele Grüße
Höllenfledermaus

Phil:
Hey coole Sache, wir freuen uns drauf.

Höllenfledermaus:
Hallo,
leider wird sich das ganze noch etwas verspäten. Es gab einige unerwartete Probleme, die ich jetzt aber hoffentlich gelöst habe.
Hinweise, wie man diese vermeidet, kommen dann mit in die Anleitung, damit die anderen nicht die gleichen dummen Fehler machen  ::-)

PlanetScience:
Das hört sich doch gut an! Lieber etwas später und dafür richtig.

Phil:
Das ist genau das wo wir wollen, wenn Fehler gemacht werden sollen sie Dokumentiert werden und wenn es nur verschütten ist, gut das Du das so machst. [daumenhoch]

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln