Neuigkeiten: Verwende die Einladen-Funktion, um Interessierte auf das Forum aufmerksam zu machen.

  • 25. September 2018, 07:25:04

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Für Liebhaber alter Schriften - Journal für praktische Chemie  (Gelesen 2547 mal)

simulant

  • Natrium
  • ***
  • Registriert: Jun 2011
  • Beiträge: 80
  • Karma: 3
Ich starte den Thread weil ich im Internet nach alten Chemiebüchern und Quellen gesucht habe.
Durch Zufall bin ich auf ein französisches Archiv gestoßen welches alte Deutsche Sammelbände zum Durchsuchen und runterladen hat.

http://visualiseur.bnf.fr/ark:/12148/cb328013301/date1892

* N0090809_PDF_1_587.pdf.out.pdf.png
(7.61 KB . 595x842 - angeschaut 227 Mal)

Mann kann einzelne Seiten bzw. Beiträge oder sogar den gesamten Sammelband downloaden  [bounce]

Da die formatierung sehr verschwenderisch ist (A6 auf A4-Seite) und schlecht zum lesen, habe ich gleich mal ein CMD-Script (Batch datei) dazu geschrieben.

gswin32 -o %1.out.pdf -sDEVICE=pdfwrite -sPAPERSIZE=a6r -dFIXEDMEDIA -c "[/CropBox [150 316 450 790] /PAGES pdfmark" -dUseCropBox -dPDFFitPage -dFirstPage=2 %1
Die Angaben für die Cropbox sind in Points (=1inch/72=25,4mm/72) und müssen je nach heft angepasst werden.
Man braucht dazu ghostscript, eventuell auch ghostview und der Pfad zu gswin32.exe muss in der Systemsteuerung/System/umgebungsvariablen/PATH eingetragen werden falls das nicht automatisch geschehen ist.
Man kann ihn auch in der Batch datei hineinkopieren.

Viel Spass beim Schmökern zu Ostern!

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.638
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Re: Für Liebhaber alter Schriften - Journal für praktische Chemie
« Antwort #1 am: 25. März 2013, 22:39:30 »
Danke für die Tipps (Karma +1). Neben dem „Journal für Praktische Chemie“  von 1870-1933 sollten bei Gallica auch die „Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft“ von 1868-1901 zu finden sein. Für die Synthese von einfachen Grundstoffen finde ich beide Fachjournale trotz des hohen Alters noch interessant.

Noch interessanter finde ich persönlich Deine Kommandozeile. Früher habe ich mich intensiv mit Ebooks befasst, aber Dein Vorgehen zum Beschneiden ist neu für mich, aber wunderbar simpel. Vor vielen Jahren hatte ich irgendein Drittanbieter-Plugin für Acrobat Pro. Heutzutage kann Acrobat Pro das Beschneiden von Haus aus. Ghostscript habe ich nie probiert. Womit ermittelst Du wie viel abgeschnitten werden soll? Und treten Probleme bei inhomogenen Seitengrößen auf?
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police

simulant

  • Natrium
  • ***
  • Registriert: Jun 2011
  • Beiträge: 80
  • Karma: 3
Re: Für Liebhaber alter Schriften - Journal für praktische Chemie
« Antwort #2 am: 26. März 2013, 00:28:15 »
Das ist ein Schnellschuss. Die Größen kann man leider über die BoundingBox nicht ermitteln da die Seiten als Grafik das ganze Blatt ausfüllen.
Die Crop-Fläche muss man händisch anpassen. Bei Ghostscript findet man auch nicht alle Hinweise wie etwas wirklich funktionieren soll.
Habe ziemlich lange in Foren herumgesucht.

Ach Ja, die ETH Zürich hat alle alten Doktorarbeiten online, sind über google zu finden.
Da hat doch glatt jemand schon vor mir Chloroform durch Elektrolyse hergestellt,  das Geheimnis liegt im entstehenden Gas welches das Chlorofrm austreibt. ;-)