Neuigkeiten: Verwende die Einladen-Funktion, um Interessierte auf das Forum aufmerksam zu machen.

  • 25. September 2018, 06:48:50

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Xpl*sives.info Plagiate  (Gelesen 3906 mal)

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.638
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Xpl*sives.info Plagiate
« am: 07. Juli 2012, 21:36:52 »
Mich erreichten mehrere Emails, die mich darauf aufmerksam machen, dass Synthesen von LambdaSyn und Versuchschmie von www.xpl*sives.info kopiert werden. Leider ohne Erlaubnis und ohne Nennung der Quelle. Zudem in einem Umfeld, das ein schlechtes Bild auf die Hobbychemie wirft (Bombenbau). Momentan habe ich wenig Zeit, mir die Seite genauer anzusehen. Hier ein Beispiel:

Unsere Übersetzung mit einem Foto, welches ich mal machte: http://www.lambdasyn.org/synfiles/essigsaeureanhydrid.htm

Das Xpl*sives.info Plagiat: http://www.xplosives.info/page/#./index/11_Chemikalien/Essigsäureanhydrid.html (Link kopieren)

Ob Synthesen von Forumsmitgliedern mit deren Fotos betroffen sind, weiß ich nicht. Bei Versuchschemie ist leider auch dies der Fall.

Daher wird dieses Problem schon länger bei VC diskutiert: http://www.versuchschemie.de/ptopic,269702.html.
« Letzte Änderung: 07. Juli 2012, 22:06:11 von Mephisto »
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police

Heuteufel

  • Francium
  • *******
  • Registriert: Mär 2011
  • Beiträge: 1.213
  • Karma: 43
Re: Xpl*sives.info Plagiate
« Antwort #1 am: 08. Juli 2012, 12:21:47 »
Sowas ist äußerst dreist!
Ich frage mich allerdings, ob sich der Aufwand lohnt irgendwelche Schritte gegen dieses herumplagieren zu unternehmen. Es ist allzu offensichtlich, und für jeden erkennbar um welche Art von Internetseite es sich bei der genannten "Rezeptesammlung" handelt (das lächerliche Auseinanderziehen der Sätze in 1); 2); 3); ...Schritte, sowie das Fehlen jeglicher Quellen, usw. sprechen für sich).
Glücklicherweise dauert die Internetpräsenz solcher Seiten nie allzulange an...  :-P

Es ist auf jeden Fall gut, dass an dieser Stellen festgehalten wurde, dass diese Kopien ohne unsere Zustimmung (und zu zu unserem Missfallen) erstanden sind.
"The higher impact projects tend not to be harder than lower impact projects. Just higher impact." - A commentator on the blog "In the pipeline"

Phil

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Registriert: Jan 2008
  • Beiträge: 1.597
  • Karma: 32
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Xpl*sives.info Plagiate
« Antwort #2 am: 08. Juli 2012, 18:35:47 »
Nun ich würde mich da nicht aufregen, die Seite kann man ansehen wie man will.
Einige Synthesen von mir sind dort auch gelandet, (ohne mein wissen), wenn man etwas ins Netz stellt, muss damit gerechnet werden, dass Jemand etwas abkupfert.
Eigentlich ist es ja gut so, dann sind die Sicherheitshinweise gegeben und eventuellen Erfahrungsberichte auch gleich vorhanden.

Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Heuteufel

  • Francium
  • *******
  • Registriert: Mär 2011
  • Beiträge: 1.213
  • Karma: 43
Re: Xpl*sives.info Plagiate
« Antwort #3 am: 08. Juli 2012, 20:04:05 »
Ja, ich reg mich auch jetzt nicht groß darüber auf, aber
Zitat
wenn man etwas ins Netz stellt, muss damit gerechnet werden, dass Jemand etwas abkupfert.
stimmt zwar, heißt aber nicht, dass das auch so in Ordung ist.
"The higher impact projects tend not to be harder than lower impact projects. Just higher impact." - A commentator on the blog "In the pipeline"

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.638
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Re: Xpl*sives.info Plagiate
« Antwort #4 am: 08. Juli 2012, 22:43:42 »
Die Betreiber hätten um Erlaubnis zur Übernahme der Synthesen bitten können. Sicher gäbe es da mehr Absagen als Einverständnisse. Man hätte die Community aber nicht so gegen sich aufgebracht, was für langfristiges Projekt wichtig wäre.

Sehr schade ist es für die Experimentatoren, die die Hobbychemie mit ihren Versuchen in ein besseres Licht rücken wollten und ihre Arbeit nun auf einer Bombenbastler-Website wiederfinden.
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police