Neuigkeiten: Verwende die Einladen-Funktion, um Interessierte auf das Forum aufmerksam zu machen.

  • 13. Juni 2024, 22:17:07

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kommentare zur Synthese von Styroloxid CAS-Nr. 96-09-3  (Gelesen 7005 mal)

Butandiolmonoacrylat

  • Master of boron compounds
  • Cäsium
  • ******
  • Beiträge: 710
  • Karma: 17
  • Lieber heimlich schlau als unheimlich blöd.
Kommentare zur Synthese von Styroloxid CAS-Nr. 96-09-3
« am: 30. Januar 2011, 14:44:03 »
Admin-Edit: Dieser Thread dient für Kommentare und zur Diskussion der Synthese von Styroloxid CAS-Nr. 96-09-3



Super Synthese. Danke dafür!  8-)
« Letzte Änderung: 17. Januar 2012, 20:57:44 von Mephisto »
Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen, sich nie damit zufriedengeben, daß man zufrieden ist.

https://privacybox.de/butandiol.msg

Phil

  • Bekannt
  • *****
  • Beiträge: 1.657
  • Karma: 35
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #1 am: 30. Januar 2011, 14:55:57 »
Gerne geschehen, suche noch ein Programm um die Photos zu verkleinern, das Programm sollte für Win 7 sein, kennst Du eines Buty?
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

cogere

  • Kalium
  • ****
  • Beiträge: 119
  • Karma: 7
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #2 am: 30. Januar 2011, 17:55:17 »
Bestes Programm unter Win7 um Bilder in der Größe zu Konvertieren (auch mehrere auf einmal nach Pixel, cm oder Dateigröße) ist Paint.NET

hier z.B. kannst du es downloaden:
http://www.chip.de/downloads/Paint.NET_13015268.html

Kanonenfutter

  • Caesar der Synthese
  • Rubidium
  • *****
  • Beiträge: 307
  • Karma: 11
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #3 am: 30. Januar 2011, 18:50:56 »
schöne Syn ;) Was machst du damit ?
Programm: IfranView (http://www.irfanview.de)

Phil

  • Bekannt
  • *****
  • Beiträge: 1.657
  • Karma: 35
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #4 am: 30. Januar 2011, 19:00:08 »
Danke für die Links.
Ich weiss noch nicht genau wass ich alles damit machen werde, ich hatte noch viel Wasserstoffperoxid und Styrol übrig.
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Hyperion

  • Etabliertes Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 391
  • Karma: 0
  • Gaia's Nachwuchs
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #5 am: 02. Februar 2011, 01:49:38 »
Styroloxid (R oder S Phenyloxiran- es gibt 2 chirale Formen!) kann man mit relativ guter Ausbeute glatt mit NH3 in MeOH zu triphenylethanolamin umsetzen - N(CH2-CH(OH)Phe)3 - praktisch ein phenyl-substituiertes Derivat von Triethanolamin.
Funktioniert ganz gut, habs schon versucht, auch die Abtrennung von den R und S Formen funktioniert mit Silika-Saeulen Chromatograhie ganz gut (sofern man mit entweder dem R oder S Derivat anfaengt).
Die Hydroxyle des Produkts lassen sich natuerlich leicht weiter derivatisieren- zudem kann man auch primaere/sekundaere Amine fuer andere Zwecke verwenden...

Ich nehme an die obige Methode produziert das Razemat?

Phil

  • Bekannt
  • *****
  • Beiträge: 1.657
  • Karma: 35
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #6 am: 05. Februar 2011, 13:08:12 »
Styroloxid (R oder S Phenyloxiran- es gibt 2 chirale Formen!) kann man mit relativ guter Ausbeute glatt mit NH3 in MeOH zu triphenylethanolamin umsetzen - N(CH2-CH(OH)Phe)3 - praktisch ein phenyl-substituiertes Derivat von Triethanolamin.
Funktioniert ganz gut, habs schon versucht, auch die Abtrennung von den R und S Formen funktioniert mit Silika-Saeulen Chromatograhie ganz gut (sofern man mit entweder dem R oder S Derivat anfaengt).
Die Hydroxyle des Produkts lassen sich natuerlich leicht weiter derivatisieren- zudem kann man auch primaere/sekundaere Amine fuer andere Zwecke verwenden...

Ich nehme an die obige Methode produziert das Razemat?

Ich weiss nicht ob das Razemat entsteht, mir fehlt dazu die Analytik.
Hast Du die Vorschrift für Triphenylethanolamin wenn ja könntest Du sie mir bitte zusenden? Ich würde den Versuch auch gerne mal machen. Anhand vom Brechungsindex kann man dasleider nicht veststellen. Irgendwann werde ich mal ein Polarisationsmeter zu legen.

 
« Letzte Änderung: 06. Februar 2011, 16:37:09 von Phil »
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Mephisto

  • Chemicus Diabolicus
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.716
  • Karma: 0
    • Die deutschsprachige Synthesensammlung
Re: Styroloxid CAS-NR. 96-09-3
« Antwort #7 am: 05. Februar 2011, 21:15:58 »
Ich wollte noch einige Photos hochladen, aber es geht nicht mehr weil die Beschränkung kommt.

Lade weitere Fotos doch einfach in einem weiteren Beitrag hoch. Die Beschränung gilt pro Beitrag (Antwort).
"Every breath you take, Every move you make,
Every bond you break, Every step you take,
I'll be watching you" - The Police