Neuigkeiten: Was ist Karma: Das und mehr in FAQ.

  • 23. September 2017, 21:50:52

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kommentare zur Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid  (Gelesen 3118 mal)

Kanonenfutter

  • Caesar der Synthese
  • Rubidium
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 279
  • Karma: 11
Admin-Edit: Dieser Thread dient für Kommentare und zur Diskussion der Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid



Hey,

schöne Synthese. Nicht gerade die Anspruchvollste, aber das sollte auch kein Argument für eine gute Synthese sein. Mir gefällt besonders das du kurz etwas zur Theorie und zu den Stoffeigenschaften geschrieben hast.
Kannst du erklären wieso die Kristalle zum Teil weinrot bzw. organge-braun sind ? Ich würde Verunreinigungen in dem Metallsalz vermuten.
Der Beitrag liest sich wie ein Protokoll aus dem anorganischen Grundpraktikum :)

Kanonenfutter
« Letzte Änderung: 15. Januar 2012, 17:33:54 von Mephisto »

Heuteufel

  • Francium
  • *******
  • Registriert: Mär 2011
  • Beiträge: 1.202
  • Karma: 43
Re: Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #1 am: 27. Mai 2011, 22:06:40 »
Danke!
Zitat
Nicht gerade die Anspruchvollste, aber das sollte auch kein Argument für eine gute Synthese sein.
Stimmt. Ich hatte nur einen Tag Zeit, da hat es nicht viel Sinn etwas Grosses anzufangen. In etwa einer Woche werde ich viel Zeit haben, dann kommen anspruchsvollere Sachen aus der Organik dran. [bounce]
Zitat
Kannst du erklären wieso die Kristalle zum Teil weinrot bzw. organge-braun sind ? Ich würde Verunreinigungen in dem Metallsalz vermuten.
Ich glaube eher nicht, dass Verunreinigungen im Cobaltchlorid (="Metallsalz "?) vorliegen. Falls doch muss ich mal einen Beschwerdebrief bei Merck einreichen. :-D
Und dass ich die Synthese versaut habe kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich glaube eher die Farbe hängt von der Kristalldicke (und dem Wassergehalt) ab. Hier noch zwei Fotos um dies zu verdeutlichen:
Das amorphe Rohprodukt:

* Co1.jpg
(102.03 KB . 1024x768 - angeschaut 380 Mal)

Die noch feuchten Kristalle:

* Co2.jpg
(128.39 KB . 1024x768 - angeschaut 336 Mal)

Ich habe mich vielleicht auch etwas missverständlich ausgedrückt...
Zitat
Der Beitrag liest sich wie ein Protokoll aus dem anorganischen Grundpraktikum Smilie
Ich fasse das mal als Kompliment auf. ;-)
 
 
"The higher impact projects tend not to be harder than lower impact projects. Just higher impact." - A commentator on the blog "In the pipeline"

Phil

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Registriert: Jan 2008
  • Beiträge: 1.558
  • Karma: 32
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Re: Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #2 am: 28. Mai 2011, 08:45:57 »
Ja das ist eine schöne Synthese [hooray], ich hatte das Produkt auch mal gemacht, als es dieses Forum und Internet noch nicht gab, ich hatte endliche Beobachtungen gemacht wie Du was die Farben anbelangt. [polizei]
Auch ich gebe Dir wie Kanonenfutter ein Kompliment. Was ich auch toll finde ist dass Du die CAS Nr angibst da diese wirklich hilfreich ist. [extase] [dance]

Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Heuteufel

  • Francium
  • *******
  • Registriert: Mär 2011
  • Beiträge: 1.202
  • Karma: 43
Re: Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #3 am: 28. Mai 2011, 15:50:20 »
Ich bin beim Anschauen von Bilden des Komplexes zufällig über diese Seite gestolpert: http://genchem.rutgers.edu/coamtut/sld001.htm
Die dort angegebenen Erklärungen zur Entstehung der Verbindung gefallen mir gut und sind nach meinem (stark begrenzten) Verständnis der Komplexchemie durchaus schlüssig. Ich habe deshalb meine Erklärung noch etwas abgeändert. 
"The higher impact projects tend not to be harder than lower impact projects. Just higher impact." - A commentator on the blog "In the pipeline"

PlanetScience

  • Administrator
  • *****
  • Registriert: Jun 2007
  • Beiträge: 1.107
  • Karma: 0
Re: Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #4 am: 28. Mai 2011, 17:00:31 »
Schon wieder eine schöne Synthese [daumenhoch]. +1 zu Karma.

Weiter so!
Mein PGP-Schlüssel; Fingerprint: 7FAF A6DF 2554 B333 E87A 88A9 259F E617 B7F7 ED6E

CD-ROM-LAUFWERK

  • Lithium
  • **
  • Registriert: Jan 2008
  • Beiträge: 31
  • Karma: 1
Re: Kommentare zur Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2016, 14:40:45 »
Wie war/ist denn die Ausbeute?

Heuteufel

  • Francium
  • *******
  • Registriert: Mär 2011
  • Beiträge: 1.202
  • Karma: 43
Re: Kommentare zur Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2016, 21:08:47 »
Puh, das ist lange her. Damals war ich nicht immer sehr sorgfältig mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise, sonst hätte ich die Ausbeute ja auch gleich genannt. Ich kann mal schauen, ob ich die Synthese in meinem Laborjournal vielleicht finde. Kann aber auch gut sein, dass es auf einem Zettel stand, der schon lange nicht mehr auffindbar ist.
"The higher impact projects tend not to be harder than lower impact projects. Just higher impact." - A commentator on the blog "In the pipeline"

CD-ROM-LAUFWERK

  • Lithium
  • **
  • Registriert: Jan 2008
  • Beiträge: 31
  • Karma: 1
Re: Kommentare zur Synthese von Hexammincobalt(III)-chlorid
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2016, 21:23:19 »
Kein Problem. Wenn du etwas findest würde es mich freuen, ist aber alles andere als ein Beinbruch wenn nicht.