Neuigkeiten: Wie können Bilder zu Beiträgen hinzugefügt werden: Das und mehr in FAQ.

  • 22. April 2019, 18:24:44

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kommentare zur Synthese von Bromaceton (1-Brompropan-2-on)  (Gelesen 3681 mal)

Phil

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Registriert: Jan 2008
  • Beiträge: 1.611
  • Karma: 32
  • Spezialist für ausgefallene Einfälle.
Kommentare zur Synthese von Bromaceton (1-Brompropan-2-on)
« am: 15. Dezember 2008, 17:30:08 »
Admin-Edit: Dieser Thread dient für Kommentare und zur Diskussion der Synthese von Bromaceton (1-Brompropan-2-on)



Wenn Bromaceton ohne Lösungsmittel hergestellt wird, läuft die Reaktion sehr schnell ab und trotz Reinigung Polymerisiert dann das Bromaceton in ca. 1-3 Tagen.
Wie ist es nun bei Deiner Methode, bleibt es lange stabil oder erhälst Du auch Polymere?
Gruss Phil
« Letzte Änderung: 13. Januar 2012, 22:56:38 von Mephisto »
Nicht die Gewalt einiger weniger ist gefährlich, sondern das Schweigen der Masse.
Wer suchet der findet. Wer drauftritt, verschwindet. Alte Mienenregel.
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage.
Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen, darum leben Sie heute in Reservaten.

Cuny

  • Kalium
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 113
  • Karma: 3
Bromaceton (1-Brompropan-2-on)
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2008, 22:25:40 »
Bromaceton polymerisiert mit der Zeit. Deshalb sollte es nur bei Bedarf hergestellt und nicht gelagert werden. Es ist sinnvoll das Bromaceton in einem Chemikalien-Kühlschrank (kühl + dunkel) aufzubewahren. Lösen in Dichlormethan oder Chloroform sollte die Polymerisation verlangsamen.

PS: Eine gründliche Reinigung lohnt sich natürlich weil Verschmutzungen die Polymerisation beschleunigen können.
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2008, 22:31:51 von Cuny »